.

.

Freitag, 5. Februar 2016

Mit Stoffwindeln wickeln - Unser System

Wegwerfwindeln beim ersten Kind 

Als unser Sohn damals auf die Welt kam wickelten wir ihn mit Wegwerfwindeln. Das hatte mehrere Gründe, zum einen sollte es schnell gehen, einfach und mit wenig Aufwand verbunden sein. Der Hauptgrund weshalb wir dies taten war aber, dass ich meinen Mann damals nicht von den Stoffwindeln überzeugen konnte - er war strickt dagegen und wehrte sich auch absolut. Er war der Meinung dies alles sei viel zu "Öko", viel zu teuer in der Anschaffung, viel zu kompliziert und nicht hygienisch. Naja, wahrscheinlich war der Gedanke Kakawindeln in der Maschine zu waschen einfach nicht seins und dies akzeptierte ich, schließlich sollen sich beide damit wohl fühlen.

Stoffwindeln bei den Zwillingen

Wo wir unser erstes Kind noch mit Wegwerfwindeln wickelten, entschieden wir uns ich mich diesmal bewusst dafür unsere Zwillinge mit Stoffwindeln zu wickeln. Ich entschied mich dafür, weil es mein Wunsch war und kaufte die Stoffwindeln einfach auf die Gefahr hin das es darüber einen großen Streit mit meinem Mann geben wird, das war mir egal und es wert. Nach und nach bestellte ich neue Stoffwindeln, bis ich eine gute Sammlung zusammen hatte, diese präsentierte ich ihm daraufhin und er fand sie auf Anhieb schön. Der Rest wird denke ich auch von alleine kommen. 

Vorteile. Weshalb mit Stoffwindeln wickeln

Die Gründe für das Wickeln mit Stoffwindeln sind ganz einfach:

- Auf Dauer gesehen sind sie kostengünstiger als Wegwerfwindeln, deren Erstanschaffung ist erstmal etwas teuer.

- Stoffwindeln lassen sich anschließend wiederverkaufen und verlieren kaum an Wert (dafür bieten sich perfekt Facebook Gruppen an speziell für gebrauchte Stoffwindeln)

- Stoffwindeln lassen sich aufbewahren und können beim nächsten Kind / Neffe / Enkel wiederverwendet werden. 

- Stoffwindeln sind atmungsaktiv, umweltfreundlich und frei von Chemie

- Sie reduzieren Müll.

- Kinder werden schneller trocken.

- Es ist umweltfreundlicher.

- Das Allergierisiko ist sehr gering.

- Es spart Geld: 
Wenn man bedenkt das man für ein Kind bis zum trocken werden ca. 2000€ für Wegwerfwindeln ausgibt. Im Vergleich, ein komplettes Stoffwindelpaket kostet in der Anschaffung zwischen 300-400€. 

- Sie sehen hübsch aus.

- Sind genauso praktisch und unkompliziert anwendbar wie Wegwerfwindeln.

Erstausstattung (für Neugeborene) an Stoffwindeln

Man benötigt je nach System für das man sich entschieden hat:


- Die Stoffwindeln

- Die Einlagen (Saugeinlagen / Prefolds / Mullwindeln / Spucktücher / Waschlappen / Handtücher)

- Windelvlies / Fleece 

- Das Waschmittel / Pflegeprodukte

- Windelsack (Wetbag)

- Windeleimer oder Wäschekorb

- Windelklammern (Snappis)

Babys mit Stoffwindeln wickeln - Unser System

Beim Wickeln mit Stoffwindeln gibt es eine riesige Auswahl. Anfangs muss man sich erst einmal versuchen durch den Stoffwindel-Dschungel zu kämpfen und sich einen Überblick verschaffen. Dabei kommt es nicht selten vor, dass man vor lauter Stoffwindeln und Begriffen und Abkürzungen wie (AIO, All-in-2, BOB, PUL, SIO, Cover, Wrap, NB, OneSize. Pockets) erst einmal sehr überfordert ist. Dann muss man sich noch zwischen Druckies oder Klett entscheiden, für Bindewindeln, Stoffwindeln aus PUL oder Wolle. Für mich persönlich waren Stoffwindelgruppen in Facebook damals vor dem Kauf der Stoffwindeln sehr hilfreich, dort kann man sich informieren, Fragen stellen und einem wird geholfen. Auch Freunde die sich bereits mit dem Stoffwickeln auskannten konnten mich beraten. 

Ich entschied mich recht schnell für ein Stoffwindelsystem aus jeweils einer Überhose (Prefold) + jeweils einer Höschenwindel / Mullwindel / Saugeinlage als Einlagen. Vereinzelt habe ich auch wenige All in One Windeln, dass sind Komplettwindeln die man ans Kind anlegt wie eine Wegwerfwindel und komplett erneuert nach dem Geschäft klein / groß. 

Die Überhose / Außenwindel (Prefold) ist außen mit einem PUL Nässeschutz versehen der absolut wasserdicht und atmungsaktiv ist. Deren Innenschicht ist aus Mikrofaser oder PUL, in dieser befindet sich hinten und vorne eine Tasche/Lasche in die eine Saugeinlage nach Wahl gesteckt wird. 

Als Saugeinlage für in die Öffnung bietet sich hierbei eine Mullwindel / Faltwindel / Systemwindel / Prefolds / Wegwerfwindel / Handtücher / Waschlappen / Spucktücher an. Wir werden Mullwindeln, Spucktücher, Prefolds ein paar, Waschlappen und überwiegend Höschenwindeln als Einlage benutzen. 

Höschenwindeln sind aus Bambusviskose oder Baumwolle. Es gibt sie in der Klettervariante oder zum Knöpfen. Sie saugen vollständig haben aber keinen Nässeschutz, daher benötigt man für sie eine Außenwindel (Überhose aus PUL oder Wolle). Die Höschenwindel ist quasi eine komplett saugende Windel die in die Überhose gelegt wird und um das Kind gewickelt wird. 

Zusätzlich werden wir in die Höschenwindeln oder auf die Einlage noch Windelvlies extra für Stillstuhl legen. Das Windelvlies wird lose in die Stoffwindel gelegt, es fängt das große Geschäft etwas ab, minimiert die Verschmutzungen in der Windel und wird anschließend über die Toilette oder den Kompost (ist kompostierbar) entsorgt.

Bei jedem neuen Windelwechsel würde man somit die vollgemachte Höschenwindel oder Einlage entfernen, eine neue Höschenwindel oder Einlage in die Außenwindel legen und um das Kind wickeln. Wenn die Außenwindel durch das Kind verschmutzt wurde nimmt man selbstverständlich auch eine neue Außenwindel zur Hand und hat immer mindestens 2 Außenwindeln pro Kind im Wechsel in Benutzung. 

Unsere Stoffwindelauswahl, für neugeborene Zwillinge

Bei Stoffwindeln unterscheidet man in der Größe zwischen 
Newborn Größe 1 (2,7-7,5kg) 
und One Size Größe 2 (5,5-16kg). 

Wir haben uns aufgrund dessen das die Zwillinge früher geboren werden, daher kleiner und weniger wiegen für die Newbornwindeln entschieden und vereinzelt für danach ein paar Windeln in Größe One Size gekauft. Überwiegend Prefolds und vereinzelt ein paar All in One Windeln und Schlupfwindel. Vorgesehen ist alle 2 Tage zu waschen. Folgende Stoffwindeln haben wir angeschafft für unsere Zwillinge, dies ist unsere persönliche Stoffwindelauswahl:

  • 1x hu-da PUL Schlupfüberhose (xs)
  • 3x AIO (Newborn)
  • 1x PUL Überhose orange (Newborn)
  • 6x Blueberry Capris mit Druckknöpfen (Größe 1)
  • 3x Milovia Prefolds mit Druckknöpfen (Newborn)
  • 1x Imse Vimse Stoffwindel mit Klett (Newborn)
  • 1x Sunbaby (One Size)
  • 2x Tots Bots AIO (One Size)
  • 4x Buttons Diapers Cover (One Size)
  • 4x Disana Micofaser Überhosen
  • 2x Popo Wrap Popolini Überhosen

Zusätzliche Höschenwindeln:

  • 30x Blümchen Bio Line DIAPER (Newborn)
  • 30x Popolini UltraFit Organic 

Plus Zusätzliche Einlagen / Prefolds / Mullwindeln / Spucktücher / Waschlappen. 



Ich bin gespannt ob die Menge an Stoffwindeln und Zubehör ausreicht, falls nicht kommen weitere hinzu. Ich freue mich bereits sehr auf das Wickeln mit Stoffwindeln und auf zwei kleine Stoffpopos. 

Das war mein Artikel zum Thema Stoffwindeln und unserem persönlichen System. Erfahrungen, wie es ist Zwillinge von Geburt an mit Stoffwindeln zu wickeln, kann ich Euch erst im Nachhinein mitteilen. Die Geburt ist nicht mehr lange hin. 

Womit wickelt Ihr Eure Kinder, mit welchem System? Mit Stoff- oder Wegwerfwindeln?

Der Stillzwerg


Kommentare :

  1. Hallo,
    bei mir war es genauso. Das erste Kind mit WWW, weil ich meinen Menne nicht überzeugt bekommen habe. Beim zweiten (mitterweile fast 8 Monate) habe ich einfach welche gekauft und jetzt muss er damit leben ;-)
    Ich wickele mit Capris und Prefold hauptsächlich, habe aber auch noch ein paar gDiper da.
    Ui, ganz schön viele Windeln :-) Bin sehr gespannt auf deine Erfahrungsberichte, mit Zwillingen ist das ja nochmal ein kleines bisschen mehr. Finde ich super, das du das machst!
    Noch ein kleiner Tip am Rande: Solange die kleinen Mäuse nur gestillt werden und keine feste Nahrung bekommen, brauchst du kein Windelvlies. Muttermilchstuhl ist wasserlöslich. Einfach so in die Maschine, eventuell mit einem extra Spülgang vornedran, und dann wird alles sauber. Das macht das ganze auch noch einfacher, so meine Erfahrung. Das Vlies musst du erst verwenden, wenn die kleinen Brei (oder Fingerfood) essen, dann ist das ganze nicht mehr wasserlöslich.
    Viele liebe Grüße,
    Marlia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Marlia,
      vielen dank für den Tipp mit dem Windelvlies, ich dachte dies wäre notwendig da ja extra drauf steht "für Muttermilchstuhl" und das so grobe Verunreinigungen schon mal etwas aufgesaugt werden.
      Ja es sind viele Windeln aber ich hab sogar Angst das diese nicht ausreichen :-)

      Viele liebe grüße
      Verena

      Löschen
    2. Hallo Verena,
      ich hatte auch erst überlegt von Anfang an dieses Vlies zu nehmen. Am Besten, du probierst es einfach aus und dann bist zu schlauer :-) Was für den einen das Beste ist, ist ja nicht gleichzeit für den anderen auch die ideale Lösung ;-) Ich hatte nie Probleme mit Flecken vom Stillstuhl, eher jetzt, wenn Brei dabei ist. Ich wasche übrigens mit der DM-Kombi. Wie gesagt, einfach testen. Wollte dich bloß auf die Möglichkeit hinweisen :-) Das spart ja doch auch nochmal ein kleines bisschen an Geld und Aufwand.
      Viele liebe Grüße,
      Marlia

      Löschen
    3. Hallo Marlia!
      Welches Waschmittel benutzt du? Für meine Windeln haben wir immer ein Windelvlies und wir müssen sie auch immer erst mit Gallseife behandeln, weil es sonst sehr stark verfärbt (Stillstuhl). Oder liegt es vlt. an unseren Einlagen? Wir haben welche von Kikko.
      Viele liebe Grüße,
      Caro

      Löschen
  2. Ich wickele jetzt bereits das vierte Kind mit Stoffwindeln. Sicherlich ist die Handhabung mit Einwegwindeln einfacher - aber: die Kinder werden schneller trocken, man spart Geld und schont die Umwelt und für die Babypopohaut ist es vieeel besser. Und jedem der es ersteinmal mal ausprobieren will,rate ich zu Secondhand-Stoffwindeln.
    Ich bin gespannt zu lesen, wie Deine erfahrung mit den Windeln sein wird ;-)
    LG Leni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Leni,
      schön von Dir zu lesen :)
      Ich freu mich sehr auf das Wickeln mit Stoff und denke mein Mann wird schnell überzeugt sein.
      Viele liebe grüße an Dich
      Verena

      Löschen
  3. Liebe Verena,
    ich finde es immer wieder schön, wenn sich jemand für Stoffis entscheidet. Auch wir haben vor der Geburt unserer Sohnes lange überlegt und uns dann für die "retro" Variante, sprich Mullwindel, Strickwindel und letztlich noch eine Wollüberhose entschieden. Was uns zu Beginn etwas kompliziert erschien, ging nach einigen Tagen problemlos. Damit sind wir auch in den ersten paar Monaten super gefahren. Leider mussten wir dann auf WegWerfWindeln umsteigen, da der Kleine Mann mit seiner Motorik Probleme hatte und ihn hier das Windelpaket zu stark einschränkte. (Wir waren über den Rat der Ärztin nicht begeistert, aber es galt einen Kompromiss zu finden). Auch bei den WWW setzen wir nicht auf die üblichen Marken, sondern auf etwas andere und ich hoffe doch, weniger die Umwelt und durch die Materialien auch weniger ihn belastendere Windeln - der Mehrpreis ist es uns wert. Dennoch war es eine wertvolle Erfahrung für uns mit Stoffis zu beginnen und auch beim zweiten Kind, würde ich wieder zuerst zu den Stoffis greifen. Die Haut kann atmen, durch die Wolle kühlen die Nieren aber nicht aus, eine Überhitzung kann nicht stattfinden, hygienisch ist es alle mal im Zeitalter der Waschmaschine ;), es ist ökologischer - das waren unsere Hauptgründe.
    In diesem Sinne, euch alles Gute für euren Jungen und die zwei Bauchzwerge. Und vielen Dank für den tollen Blog.
    Liebe Grüße,
    Meli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Meli,
      vielen dank für dein liebes Kommentar. Das wickeln mit Wegwerfwindeln war nie schlecht, ich freu mich darauf nun die Alternative zu testen und kann es wirklich nicht abwarten. Strickwindeln und Wollüberhosen finde ich auch sehr schön anzusehen glaube aber das diese in der Handhabung etwas komplizierter für uns sein könnten auch weil sie wahrscheinlich etwas länger in der Trocknung benötigen und es bei zweien dann doch etwas schneller gehen muss.

      Vielen lieben dank an Dich und für das Kompliment. Das freut mich sehr.
      Liebe grüße
      Verena

      Löschen
  4. Hallo Verena!

    Ein interessanter Artikel!

    Ich möchte gern auf Deine Fragen eingehen.

    Nachdem wir unser "Windelfrei-Experiment" erfolgreich an Kind Nr. 1 durchführten und damals noch viele Erfahrungen mit den verschiedenen Wickelarten sammeln mussten, ist es heute sehr viel einfacher geworden:

    Wir haben zwei Blueberry-Capri-Höschen mit Druckknöpfen (einfacher geht's nicht). Zusätzlich besitzen wir ein kleines Arsenal an gefalteten Mullwindeln zum Einlegen in die Überhosen.

    Kind Nr. 2 signalisiert seine Bedürfnisse stets recht eindeutig und wir Eltern verstehen die Signale unserer Tochter in der Regel auch. Unfälle kommen vor, sind aber meist nicht tragisch. Die Kleine trägt diese Windelkombination also ausschließlich unterwegs und wir sind damit immer gut gefahren.

    Da wir die Mullwindeln geschenkt bekommen haben, blieben als Kostenfaktoren nur noch die beiden Überhosen. Ich bin ja total stolz auf unsere Kinder, meine Frau und manchmal auch auf mich, dass wir das so gut hinbekommen! :-)

    Übrigens denke ich, dass so kleine Kinder von Natur aus "trocken" sind. Wir Eltern müssen nur lernen, die Sprache unserer Kinder zu verstehen und auf ihre Ausscheidungsbedürfnisse einzugehen. :-)

    Ausführlich werden wir noch zu gegebener Zeit über unsere Erfahrungen mit der Windelfreiheit auf unserem Blog berichten.

    Herzliche Grüße
    Patrick

    AntwortenLöschen
  5. Na dann bin ich mal gespannt, wie lange ihr bei zwillingen durchhaltet mit Stoffwindeln zu wickeln. Wenn man bedenkt, wie viel Wäsche man eh schon so hat mit Zwillingen. Ich habe 2 mal Zwillinge und wäre nie auf die Idee gekommen mit Stoffwindeln zu wickeln. Ich gebe euch höchstens 1 Monat, dann wickelt ihr mit Wegwerfwindeln.

    AntwortenLöschen
  6. hallo verena
    mein kleiner mann ist jetzt 2,5 Monate alt und ich wickle auch mit stoffys,
    hauptsächlich mit pul überhosen u mullis. für nachts verwende ich strickwindeln, die trocknen sehr schnell u halten relativ viel nässe, allerdings war mein zwergriese bei der geburt 4,2kg. da passten die strickwindeln schon gut. anfangs hatte ich darüber 3 wollüberhosen zum schlupfen. allerdings passten ihm zwei der hosen von anfang an nicht u die dritte ist jetzt auch schon zu knapp. deswegen habe ich zwei os mit druckies von anavy bei fratzhosen bestellt. die sind toll! verstellbar u dicht u passen über strickwindeln (u höschenwindeln, hab ich aber nicht) man muss sie selten waschen, weil durch wollfett selbstreinigend bei pipi. wenn sie nicht mehr gut dichten, alle 2 monate, muss man sie waschen u fetten (kurz ins wollfettbad) dann schleudern u trocknen. nachts is mir das lieber, denk das atmet besser u gekacka is meist tags.. lg

    AntwortenLöschen
  7. Wir (mein 1. Kind, 3 Monate und ich) wickeln seit kurzem auch mit Stoffwindeln, allerdings sind wir noch in der Test- und Ausprobierphase, doch bisher bin ich begeistert, ich konnte mir echt nicht vorstellen, wie das trocken bleibt, ich dachte immer die Einlagen, egal welcher Stoff es auch sein mag, saugen nicht schnell genug und somit würde vieles herauslaufen, aber nein!
    Ich hoffe, dass viele viele viele weiter Mütter zu den Stoffwindeln finden und diesen Weg einschlagen!
    Grüße

    AntwortenLöschen